Es ist ein scheinbar kleines Detail. Und doch hatten wir alle schon unsere ein oder andere Auseinandersetzung mit ihnen: Den Ärmeln unserer Hemden. Wie rolle ich die Ärmel meines Hemdes am besten auf? Welche Signale sende ich damit? Wie wirkt es auf die Menschen in meiner Umgebung? In diesem Blog Post gehen wir diesen Fragen auf den Grund, sodass Sie in Zukunft jeglicher Auseinandersetzung mit Ihren Ärmeln aus dem Weg gehen können.

how-to-aermel-aufrollen

Das universelle Symbol, welches hochgekrempelte Ärmel widerspiegeln ist normalerweise körperliche Arbeit, allerdings ist es im Laufe der Zeit immer mehr zu einer Art modischem Accessoire geworden. So können aufgerollte Ärmel beispielsweise als modisches Statement gesehen werden oder ein eigentliches Business Outfit weniger formal aussehen lassen. Vielleicht ist Ihnen aber auch einfach warm und Sie möchten deshalb Ihre Ärmel aufrollen. Was auch immer Ihre Intuition ist, hier finden Sie drei verschiedene modische Varianten, wie Sie die Ärmel Ihres Hemdes am besten aufrollen können:

1. Die wohl einfachste und auch am weit verbreitetsten Methode ist die klassische Variante

Öffnen Sie zuerst die Knöpfe Ihres Armbundes. Schlagen Sie den Ärmel Ihres Hemdes anschließend 1x so um, dass die Breite des Umschlags in etwa der Breite Ihrer Manschette entspricht. Wiederholen Sie dieses anschließend noch einmal und fertig ist die klassische Variante die Ärmel aufzuräumen. In visueller Sicht sollen umgeschlagene Ärmel, die nur 1/3 des Armes (2x umschlagen) freilegen am schmeichelhaftesten sein.
Tipp: Die aufgerollten Ärmel dürfen ruhig etwas „unordentlich“ aussehen, da dieses den Casual Look unterstützt.

business-look

2.Die nächste Variante wird häufig auch als die am wenigsten „einengende“ Variante beschrieben.

Lösen Sie zunächst wieder die Knöpfe Ihres Armbundes. Schlagen sie nun den Ärmel Ihres Hemdes so weit um, dass der Umschlag zirka die doppelte Breite der Manschette aufweist. Achten Sie darauf, dass Sie dabei möglichst keine Falten im Stoff Ihres Hemdes haben. Schlagen Sie das Ende des Ärmels daraufhin erneut um und bedecken Sie damit fast vollständig die Manschette. Lassen Sie lediglich den oberen Teil der Manschette sichtbar. Dies sieht oftmals besonders modisch aus, wenn die Manschette des Ärmels eine andere Farbe oder ein anderes Muster als Ihr Hemd aufweist. Um den Ärmel wieder zu entrollen ziehen Sie einfach den sichtbaren Teil der Manschette nach unten.

3.Die letzte Variante die im Rahmen dieses Blog Post vorgestellt wird kann auch als Erweiterung der klassischen Variante betrachtet werden.

Lösen Sie zunächst wie bei allen Varianten die Knöpfe Ihres Armbundes. Schlagen Sie den Ärmel Ihres Hemdes so um, dass die Breite des Umschlages zirka der Breite der Manschette entspricht. Rollen Sie den Ärmel anschließend drei weitere Male um, sodass Ihre Ärmel letztendlich bis über die Ellenbogen aufgerollt sind.
Diese Variante eignet sich besonders für Männer mit sehr trainierten Armen oder auch für Männer, die gerne Ihre Tattoos zeigen möchten. Des Weiteren vermittelt sie einen eher „lässigen“ Look und sollte deshalb auch voranging mit Hemden getragen werden, die nicht allzu schmal geschnitten sind.
Unser Tipp: Rollen Sie die Ärmel Ihres Hemdes bereits auf, bevor Sie es anziehen.

aermel-aufrollen

Dies war unser kleiner Guide zu drei modischen Varianten wie Sie Ihre Hemden aufrollen können. Wir hoffen, dass unser Guide das aufrollen Ihrer Ärmel in Zukunft erleichtert und Sie sich nicht mehr fragen müssen, welche Signale aufgekrempelte Ärmel aussenden. Und nicht vergessen: Achten Sie darauf, dass beide Ärmel bis auf die gleiche Höhe aufgerollt sind!

Haben Sie Tipps oder Anregung für uns in Bezug auf das Aufrollen Ihrer Hemdenärmel oder haben Sie eine Lieblingsvariante? Teilen Sie uns diese gerne in den Kommentaren mit!