Hemden liegen nach wie vor im Trend und gehören in die Garderobe eines jeden Mannes. Das Beste ist, dass Hemden unglaublich vielseitig sind und, dass man mit nur einem Hemd viele verschiedene Outfits kreieren kann - von casual bis hin zu business. Doch so verlockend es auch klingt, Hemden im Alltag zu integrieren, so muss man doch einen Blick hinter den Kulissen werfen. Denn, was passiert schließlich nach dem Tragen? Wie kriegt man die Hemden wieder sauber und einsatzbereit hin?

Wie kann man Hemden richtig waschen?

Wenn man all den verschiedenen Wasch- und Pflegesymbolen Glauben schenkt, scheint das Waschen und Bügeln von Hemden heutzutage immer komplizierter zu sein. Dieser Überfluss an Wasch- und Pflegesymbole kann beinahe mit dem Verkehrsschilder-Chaos in Deutschland verglichen werden. Wasch und Bügelvorschriften werden immer komplexer und aufwändiger. Dabei will man sein Lieblingshemd nur so unkompliziert wie möglich wieder sauber haben! Dennoch, wenn man seine Hemden, T-shirts und sonstige Kleidung nicht ruinieren will, ist es durchaus notwendig die folgenden Symbole zu verstehen. Hier finden sie einen Überblick über die wichtigsten Pflegesymbole, die Sie garantiert irgendwann mal auf Ihren Hemd Etikett finden werden.

Hemden und die Kunst des Bügelns

Wie kann man Hemden richtig waschen?
Jedes Kleidungsstück hat diese Etiketten, die mit kryptischen Zeichen und Anweisungen verschlüsselt sind. Wenn Sie genauer hinschauen, werden Sie merken, dass ihre Hemden ebenfalls mit dieser geheime Sprache versehen sind. Wenn es um Wäsche waschen geht, so hat selbstverständlich jeder seine eigene Art und Weise Hemden oder T-shirts zu waschen. In den meisten Fällen, wird die weiße Wäsche von der bunten aussortiert, und mit einem verschiedenen Waschmittel gewaschen. Viele Menschen sortieren die Hemden noch zusätzlich nach Farben, um zu verhindern, dass sich Farbpartikel auslösen und sich die Wäsche verfärbt. Um sicher zu gehen, dass das Lieblingshemd oder der teure Pullover nicht verwaschen wird, ist es sinnvoll, sich die Waschsymbole anzuschauen und sich über deren Bedeutung zu informieren.

Hemden und die Kunst des Bügelns

Aber warum ist es wichtig, die Pflegesymbole zu beachten? Die meisten Hemden werden aus Baumwolle hergestellt, und bei entsprechender Pflege, werden Sie an diesen Produkten lange Freude haben. Jedes Hemd oder Kleidungsstück hat ein dazugehöriges Etikett, mit genauen Hinweise die genau auf das jeweilige Material abgestimmt sind. Diese Anweisungen sollten daher unbedingt eingehalten werden, damit Ihr Hemd nach jeder Wäsche wie neu aussieht. Was sagen diese Symbole eigentlich aus?

Hemden und die Kunst des Bügelns
Wenn es um das Bügeln von Hemden geht, so scheuen sich die meisten Menschen davor. Denn auch hierfür gelten immer mehr Bügelhinweise. Viele Menschen behalten meistens im Hinterkopf, dass das Lieblingshemd doch etwas teuer war und schieben das Bügeln sehr gerne auf den nächsten Tag. Und so kommt es meistens dazu, dass man das Hemd kurz vor dem Gebrauch bügelt, weil man eben keine andere Wahl hat. Aber keine Angst: Diese kryptischen Symbole auf dem Etikett leisten eine großartige Hilfestellung und geben an, was man tun oder nicht tun sollte, was die Beste Art und Weise zu Bügeln ist. Ein sauberes Hemd ist nicht genug um einen gewissen Eindruck zu hinterlassen, und in unserer Gesellschaft stellt ein ungebügeltes Hemd ein absolutes tabu dar. Besonders nach der Wäsche sehen die Hemden sehr zerknittert aus und es macht auch nicht wirklich Freude, diese anzuziehen.

Vor allem bei Hemden die zu 100% aus Baumwolle bestehen, sollte man die typischen Pflegeeigenschaften kennen. Baumwolle ist eine pflanzliche Faser, die sich durch ihre Elastizitität und Hautfreundlichkeit kennzeichnet. Hemden die aus Baumwolle bestehen sind daher waschbar, langsam trocknend, bügelfähig und nicht bügelfrei. Aber hier ein paar gute Nachrichten: Hemden sind eigentlich sehr leicht zu bügeln. Dennoch, auch hier ist es wichtig, die Anweisungen auf dem Etikett zu beachten. Diese Symbole sagen aus, bei wieviel Grad Sie Ihr Lieblingshemd bügeln dürfen und sogar ob sie dabei Dampf verwenden dürfen oder nicht. Beim Bügeln von Hemden ist mir oft aufgefallen, dass es eigentlich auf dem Etikett nirgends genau steht, wie heiß das Bügeleisen sein darf. Auf dem Etikett steht zwar , ob das Kleidungsstück gebügelt werden darf oder nicht, aber die genaue Bügeltemperatur habe ich nie wirklich geprüft. Doch demnächst werde ich dies tun, denn wenn es um meinen Lieblingshemd geht, so will ich garantiert für eine längere Zeit Freude daran haben. Wie auch immer, hier finden Sie eine Übersicht von allen vorkommende Bügelsymbolen, damit Ihr Lieblingshemd nach jeder Wäsche wie frisch gekauft aussieht.

Wie kriegt man die Hemden wieder trocken?
Auch was das Trocknen von Hemden angeht, so gibt es zwei Ansichten. Es gibt Menschen, die auf das Trocknen im Trockner schwören und wirklich alle Kleidungsstücke auf diese Weise trocknen. Andererseits gibt es Menschen, die es bevorzugen, ihre Kleidung ganz auf die altmodische Weise aufzuhängen. Hier laufen Sie aber Gefahr, dass wenn sie der Sonne ausgesetzt ist, die Kleidung ihre Farbkraft verliert und leicht ausbleicht. Aber keine Panik, denn die meisten Etiketten auf der Kleidung zeigen auch Symbole und ganz genaue Anweisungen auf, wie man die Kleidung konform trocknen sollte.

Hemden wieder trocken

Ich persönlich trockne meine Kleidung im Trockner. Ein Ausnahme stellen meine Hemden dar. Da ich selbst beinahe 2 Meter groß bin, will ich nicht, dass meine extra lange Hemden im Trockner zu einer normalen Größe eingehen. Das gleiche gilt auch für meine Jeans. Es ist in der Tat bewiesen, dass Hemden die man im Trockner trocknet, schneller abgetragen aussehen und auch um circa 2-3 cm eingehen, als wenn man sie eben nur Lufttrocknet. Ich bin auch jedesmal über die Menge an Flaum und Staub, die sich nach dem Trockenvorgang im Filter des Trockners ansammelt, überrascht. All der Flaum muss doch irgendwo her kommen… höchstwahrscheinlich aus meiner Kleidung :) Wir schrieben bereits früher über die Entstehung von Bauchnabelfussel und dass der Bauchnabel ein echter Weltmeister in Fusseln sammeln ist. Ein Wäschetrockner darf beim Rennen gar nicht mitmachen, das ist klar ;) Daher ist es wichtig über die Bedeutung der verschiedenen Trocknersymbole zu reflektieren, bevor man über das Schicksal des Lieblingshemdes entscheidet. Aus persönlicher Erfahrung würde ich vom Trockner abraten, zumindest wenn es um extra langen Hemden geht.

Symbole für chemische Reinigung
Bestimmte Kleidungsstücke wie Anzüge, Smoking’s, Jacken und Kleider sollte man lieber nicht selbst waschen und trocknen. Die chemische Reinigung sorgt jedoch dafür, dass die Kleidung schonend gepflegt wird und ,dass diese wieder sauber und gebügelt im Kleiderschrank zurückkehren kann. Eine chemische Reinigung können Sie überall in Ihrer Stadt finden. Achtung: Sollte das Etikett einen Kreis mit einem großen X aufzeigen, dann sind diese Kleider weder für die chemische Reinigung noch für den Dampfreiniger geeignet. Überprüfen Sie das vorher, so können Sie sich den Weg zur chemischen Reinigung sparen! :)

Hemden: Symbole für chemische Reinigung